erste Küken 2016 - wachtelwelt

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

erste Küken 2016

Wachtelgeschichten

Erste Naturbrut 2016


Das Jahr 2016 begann für meine Kleinen wirklich schlecht. Ich hatte zu Beginn der Brutzeit gleich fünf Hennen die sich auf Nester setzten - aber alle haben nach ein paar Tagen leider die Brut abgebrochen. Es hat am 24. April bei uns noch einmal geschneit und die Wachtel auf dem Video hat sich dann einen Tag später auf Ihr Nest gesetzt. Ich dachte, auf Grund der Temperaturen, dass sie das brüten abbrechen würde. Ich hatte auch Angst, dass die Henne oder die Eier im Nest zu starke Minusgrade abbekommen würden. Als sie dann aber bereits schon ein paar Tage saß, hatte ich schon etwas mehr Hoffnung. Nach circa einer Woche hat sie dann ein Ei aus dem Nest nach draußen gebracht und liegen gelassen -  es war angebrochen. Ich freute mich sehr, dass sich ein Embryo darin befand und meine Hoffnung auf einen Erfolg wurde größer.

Ich notiere alle Brutversuche und jedes gelegte Ei, daher wusste ich wann die Küken ca. schlüpfen würden. Abends, am 16. Tag,  stülpte ich dann den Anbau über den Niststall und wartete geduldig. Ich schaute in der Nacht gleich noch einmal zum Nest, in der Hoffnung Rufgeräusche von der Mutter zu hören  - leider tat sich nichts. Am 18. Abend war immer noch nichts zu hören.

Am 19. Tag war ich schon echt sehr traurig, da es immer noch keine Anzeichen eines Schlupfes gab. Am 20. Tag gab ich die Hoffnung auf und wollte das Nest auflösen. Meine Wachtelküken hatten noch nie länger als 18 Tage gebraucht bis geschlüpft sind. Ich mopste der Henne vorsichtig zwei Eier, schierte diese und stellte dabei fest, dass zwei Embryos bereits in der frühen Entwicklung abgestorben sind. Ich hatte den Verdacht, das es evtl. am Frost in der Nacht liegen könnte, da die Henne auch einmal eine Zeit lang nicht auf dem Nest saß.

Ich markierte zehn neue Eier und wollte sie vorsichtig tauschen. Ich hob die noch immer brütende Henne vom Nest und nahm ihr ganz schnell alle Eier weg (da waren die Hände voll). Da erschreckte ich, denn ich sah drei Eier die angepickt waren und der Schnabel der Küken war schon zu sehen. Ich sah nun genauer hin -  die Küken bewegten sich sogar noch. Dieser Moment war wirklich schlimm für mich, da ich ja bereits alles weggebaut hatte und die Kleinen in der Schlupfphase somit kaum noch Schutz hatten - die Henne hatte ich auch noch runter genommen. Zum Glück ließ ich das Abtrenngitter aber noch darüber gestülpt. Damit konnten die anderen Wachteln nicht an das Nest. Ich habe die Eier sofort wieder insNest gelegt und bin schnell verschwunden, in der Hoffnung, dass die Henne wieder auf das Nest gehen würde,  was sie zum Glück auch tat. (Die Küken riefen schon aus dem Ei, was wahrscheinlich das große Glück war, sonst hätte sich die Henne nicht so schnell wieder gesetzt). Ich saß am Abend wie auf glühenden Kohlen und versuchte in der Nacht den Anbau über das Nest zu stülpen, was mir zum Glück auch gelang, ohne das die Henne das Nest verließ.

Durch meinen dummen, vorzeitigen Eingriff dachte ich, dass es jetzt bestimmt nicht mehr viele Küken schaffen würden.
Es sind aber doch noch einige geschlüpft und ich bin wirklich glücklich, dass meine Wachteln endlich wieder richtig brüten und sich nicht mehr vom Wetter (und von mir ;-) ) schocken lassen.

Als die Küken kamen, hatte ich noch zwei weitere brütende Hennen - außerdem haben sich gleich noch zwei andere Wachtelhennen auf ein Nest gesetzt.

Ich glaube, dass die Henne noch vier weitere Tage ihre Eier ins Nest legte, bevor sie letztendlich zum brüten anfing.
Ich glaube sie setzte sich nicht um zu brüten, sondern um die Eier vor den Minusgraden zu schützen.

Es waren insgesamt 19 Eier im Nest und davon waren:
3 nicht befruchtet
3 befruchtet, aber diese sind dann im Embryonalstadium gestorben
1 geschlüpftes Küken, welches dann aber gestorben ist
2 voll ausgebildete Küken, die jedoch nicht schlüpften
10 Küken erfreuen sich bester Gesundheit


Normalerweise lasse ich nie mehr als 12 Eier in einem Nest, aber irgendwie hat sie noch welche unbemerkt dazu gelegt.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü