Der Ring - wachtelwelt

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Der Ring

Wachtelgeschichten

Der Ring

Als ich vor langer Zeit meinen üblichen Rundgang durch die Voliere machte, stellte ich fest das eine Wachtel leicht humpelte - das ist auch nicht weiter tragisch dachte ich, fing die Wachtel ein und schaute sie mir etwas genauer an. Dabei stellte ich fest, dass der Oberschenkel rot war und eine Verdickung hatte - eine Entzündung war auch zu sehen.

Ich vereinbarte natürlich sofort einen Termin beim Tierarzt. Leider hatte dieser erst am nächsten Tag einen freien Termin. Ich tat die Kleine Wachtel bis dahin in einen separaten Stall und ging mit Ihr am nächsten Tag zum Tierarzt. Er stellte fest, dass eines meiner Bänderringe auf den Oberschenkel gerutscht ist und dort dann schon leicht eingewachsen war. Es half nur eins, der Ring musste weg. Ich musste sie halten und der Tierarzt schnitt den Ring heraus. Was bis dahin kein Problem war, aber er hätte mir sagen sollen, dass es ganz schön bluten könnte, was es auch wirklich tat.

Ich habe früher nicht geschlachtet und konnte dementsprechend auch kein Blut sehen.
Ich wollte vor dem Tierarzt natürlich auch nicht als Weichei da stehen und zog es durch. Leider spielte mein Kopf da nicht so mit und ich bekam einen leichten Kreislaufzusammenbruch. Ich sagte, er müsse die Wachtel selbst kurz halten und hing nun nicht mehr ganz so aufrecht an der Wand der Praxis. Er konnte alles gut alleine fertig stellen, da nur noch Salben aufgetragen werden mussten (so lange hielt ich dann doch noch durch ;-) ).
Ich bekam zum Schluss die Medikamente und der Wachtel ging es nach ein paar Tagen wieder  super. Sie regenerierte sich schnell und konnte auch wieder zu den anderen Wachteln.

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü