Aufzuchtsbox - wachtelwelt

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Aufzuchtsbox

Meine Ställe/Volieren

Die Kiste besitzt:

  • zwei Fenster, oben

  • an der Frontseite ist ein feinmaschiges Gitter

  • sie hat eine Kamera mit Nachtsichtfunktion (sie ist nur dann in der Box wenn eine Mutter Junge aufzieht, ansonsten ist sie draußen in der Voliere um alles zu überblicken

  • Kleine Futternäpfe und kleine Tränken (Ertrinkungsgefahr für Küken)


Meine Aufzuchtsbox kommt dann zum Einsatz, wenn die Babys geschlüpft sind und man die Mutter und die Küken besser beobachten kann. Sie lässt sich super reinigen und die Wachteln kann man super für einen Kontrolle greifen.

Bei jeder Säuberung der Kiste kommen die Küken raus und die Mutter wird dabei kurzzeitig von den Kücken getrennt.  Da die Mutter oft ein wenig panisch reagiert, sollte man sich beim säubern nicht ewig Zeit lassen und sie auch nicht in die selbe Kiste mit den Kücken stecken, da sie vor Panik oft auf sie treten könnte. Die Mutter ruft sehr laut nach ihren Küken und diese rufen auch sehr laut nach ihrer Mutter. Dieser Krach hört erst dann auf, bis das letzte Küken bei der Mutter ist. Sollten die Wachteln schon so groß sein, dass sie zu viel Dreck machen, muss man öfter als einmal täglich alles reinigen - oder ein Teil der Küken wird von der Mutter separiert, aber nur wenn sie alt genug sind!

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü