älteste Wachtel - wachtelwelt

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

älteste Wachtel

Mein Wachtelstolz

Wahrscheinlich geboren im Juni 2011 (wir haben sie schon ausgewachsen bekommen)

Als ich mir das erste mal Wachteln geholt habe, war Glubschi mit dabei. Sie ist meine älteste Wachtel und von Anfang an dabei. Sie sah schon ab dem zweiten Jahr nicht mehr so gut und ich hatte anfangs mit vielen Wachteln krankheitsbedingte Probleme. Sie ist aber nicht eingeschränkt, solange man die Orte für Futter und Wasser nicht zu stark wechselt. Sie lebt jetzt leider alleine, da sie erschrickt wenn andere Wachteln sie streifen. Seit kurzem findet sie sich auch in der Voliere schwerer zurecht. Als es mal stark regnete, saß sie pitschnass unter einem Strauch und hat sich kaum gerührt (das war der Moment als ich sie extra setzte). Ab 2015 ist sie auch nicht mehr im Winter draußen, sondern in meiner Werkstatt. Ich glaube, das sie zu starke minus Grade nicht mehr überleben würde. Ab -5 Grad setze ich sie in die Werkstatt wo es nicht kälter wird als 0 Grad und stelle sie gleich auch wieder raus wenn es wärmer als  -5 Grad bleibt.

Im Frühjar hat sie wieder den vollen Kontakt mit den anderen Wachteln, da sie im Stall nebenan mit den anderen gerne mal kommuniziert.

Sie lebt immer noch (Stand: Februar 2016)

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü